Das dritte Geschlecht - Umbau der Gesellschaft

Das Bundesverfassungsgericht hat kürzlich geurteilt, dass künftig die Eintragung eines dritten Geschlechts - neben Mann und Frau - im Geburtenregister möglich sein muss.

Mir gegenüber wurde jetzt mehrfach erwähnt, was für einen Leidensdruck die armen Gestalten haben, mit denen sich die Natur einen Streich erlaubt hat. Mit diesem Leidensdruck wird jetzt der Umbau der Gesellschaft verargumentiert, in der Menschen die naiverweise der Überzeugung sind, dass es nur zwei Geschlechter gibt, ausgegrenzt werden. Leidensdruck! Aha.

Das ist also das Argument, dem sich nur bösartige Menschen verschließen. Deswegen muss jetzt für viel Geld, für eine Handvoll Menschen in Deutschland das komplette System, ja die Gesellschaft umgebaut werden.

Wer glaubt, es ginge nur um intersexuelle Menschen, der täuscht sich gewaltig.

Aber kommen wir zurück zum "Leidensdruck". Ich finde das Wort so genial.

  • Arme Kinder haben Leidensdruck.
  • Senioren in Altersarmut haben Leidensdruck.
  • Von Säure verätzte Frauen haben Leidensdruck.
  • Steuerzahler haben Leidensdruck.
  • Frauen, die sich nachts nicht mehr auf die Straße trauen, haben Leidensdruck.
  • Menschen, bei denen eingebrochen wurde, haben Leidensdruck.
  • Deutsche, die gerne in Deutschland wohnen wollen und nicht in Kalkutta, haben Leidensdruck.
  • Frauen, die unter Kopftuch, Burka & Co. gezwungen werden, haben Leidensdruck.
  • Frierende Menschen ohne Strom und Gas haben Leidensdruck.
  • Obdachlose haben Leidensdruck.
  • Langzeitarbeitslose haben haben gar langzeitigen Leidensdruck.
  • .... usw.

Wo man hinschaut: Leidensdruck!

Aber wessen nimmt man sich an? Genau. Dem Leidensdruck einer grünen Minderheit, die nichts unversucht lässt, um das System Mann-Frau-Kind-Kind abzuschaffen. Zumindest so lange es sich um Deutsche handelt. Weg mit dem Pack!

Das Namensregister wird ausgedient haben, denn laut Gesetz müssen Namen klare geschlechtsspezifische Konnotationen haben (Ausnahmen bestätigen die Regel). Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die, die nicht klar als Zwitter geboren wurden, sondern sich nur als "irgendwas anderes" empfinden, Rechte einfordern und vermutlich bekommen werden.

Zeit, diesem Treiben ein Ende zu setzen und die wirklichen Probleme des Landes anzugehen. Zeit für die AfD.